Märittage

Dienstag
09.00 - 12.15h

Münchenbuchsee  

 

Mittwoch
09.15 - 12.15h

Fraubrunnen

 

Mittwoch
17.00 - 19.00h

Bern-Bümpliz

Donnerstag

17.00 - 19.00h

Bern Breitenrain

Freitag

09.00 - 12.30h

Bern Burgernziel

Freitag

17.00 - 19.00h

Ostermundigen, Oberfeld

 

Samstag

09.15 - 13.00h

Jegenstorf

 

weitere Details

 

Milchprodukte

Möchten Sie mehr über die Milchverarbeitung in unserer Hofkäserei und die Milchprodukte des Biohof Zaugg erfahren?

milchprodukt 07

Unsere 10 Milchkühe der Rassen Simmentaler und Braunvieh sind als Demeter-Kühe noch stolze Besitzerinnen ihrer Hörner. Jeden Tag geniessen sie Auslauf auf der Weide oder im Winter im Laufhof. Ihr Futter ist ganz natürlich zusammengesetzt aus Gras bzw. Heu und Resten aus der Gemüse­produktion, wie Brüsseler­wurzeln, unverkäufliche Kartoffeln, Wurzelgemüse etc. und ist selbstverständlich silagefrei. Fütterung, Haltung sowie Sorgfalt und Hygiene bei der Milchgewinnung sind die Basis für unsere gute Milchqualität, die auch regelmässig kontrolliert wird.

Abzüglich der Milch für die Kälber gehen täglich etwa 140 Liter direkt in die Hofkäserei, wo die Rohmilch frisch und naturbelassen zu unseren feinen Milchprodukten veredelt wird. Neben den «Hof-Klassikern» wie Quark und Frischkäse gehören mittlerweile auch Weichkäse («FeZa», «Moos-Blanc») sowie Bergkäse zu unserem Sortiment. Lediglich Rahm, Jogurt sowie der Bratkäse sind (produktions­bedingt) pasteurisiert. Über 600 Liter Rohmilch werden jeden Monat in Flaschen abgefüllt und von unseren Kund-/Innen als gesunde, wertvolle Konsummilch verzehrt.

Die Herstellung unserer Spezialitäten, z.B. der vielfältigen Frischkäse-Variationen erfolgt in sorgfältiger Handarbeit. Die aromagebenden Zutaten stammen soweit möglich aus eigenem Anbau. So verwenden wir selbstgemahlenes Paprika-/Chilipulver für unsere «Glüh­würmli», selbstgetrocknete Kräuter­mischungen für den Kräuterfrischkäse in Olivenöl oder die Feza-Würfeli und selbst eingemachte Fruchtmischungen vom Hof für die Fruchtjogurts. Den Jogurt stellen wir übrigens ohne Verwendung von Milchpulver her! Seine Konsistenz ist daher zwar weniger fest, der dadurch deutlich geringere Laktose-Gehalt macht ihn aber bekömmlicher und gesünder.

Zum Salzen der Käse dient ausschliesslich Himalaya-Kristallsalz, das wir über «aromalife» beziehen. Der Vorteil dieses Salzes: Es ist jodfrei und enthält auch sonst keinerlei chemischen Zusatz- oder Hilfsstoffe wie Anti-Klumpmittel. In einem 500 Mio. Jahre alten Salzgebirge in Nepal wird es abgebaut, dann zerkleinert und gelangt schliesslich als echtes «fairtrade-Produkt» zu uns in die Schweiz. Mehr Infos darüber erhalten Sie hier.

Noch ein Wort zum Lab: Bewusst und aus Überzeugung verwenden wir für die Käseherstellung ein Naturlab aus dem Kälbermagen. Dabei handelt es sich um ein natürliches Enzym, das sich im Labmagen befindet und dort dem Kalb zur Verdauung der Milch dient. Aus diesem Grund eignet es sich auch hervorragend für die Käseherstellung. Lab ist also nicht ein Bestandteil des Tieres selbst, es enthält kein «Fleisch». Das eingesetzte Lab ist biozertifiziert und gentechnikfrei – Eigenschaften, die für das sogenannte «vegetarische Lab», ein milchfremdes Enzym, welches von Schimmelpilzen produziert wird, nicht immer gelten.

 

b_200_129_16777215_00_images_milchprodukte_milchprodukt_05.jpg

 milchprodukt 08

milchprodukt 09 milchprodukt 10

milchprodukt 06 milchprodukt 13

Aktuelles

Einladung Abendveranstaltung

GABELZART® live erleben:

Referent:

Datum:

Ort:

 

 

Zeit:

 

Flyer:

 

Anmeldung:

 

Werner Wirth

7. November 2017
Biohof Zaugg

Doppelerweg 77

3305  Iffwil
19.00 – ca. 22.15 Uhr

 

2017Gabelzart.pdf

 

unbedingt erforderlich

Tickets & Infos

 

Auf was es ankommt, damit eine neue Genuss-Dimension für Fleisch entsteht, können Sie im Rahmen einer Abendveranstaltung nicht nur live erleben, Sie können zartes Fleisch auch ausgiebig degustieren.

Werner Wirth